Diabetes

Diagnose und Therapie

Was bedeutet die Diagnose Diabetes mellitus für mich? Vor allem zu Beginn der Erkrankung bestehen viele Fragen und Unsicherheiten. Aber auch bei längerer Diabetes-Dauer ist eine Begleitung wichtig.
Unser Ziel ist es, Sie umfassend über Ihre Erkrankung zu informieren. Wir begleiten und unterstützen Sie darin, Ihre Lebensqualität zu erhalten oder zu verbessern. Auch mit Diabetes können Sie Ihr Leben nach Ihren Wünschen gestalten.

Gerne beraten wir Sie in Einzelgesprächen oder Gruppenkursen

Dr. med. Inken Langhans

Tel: 0431-31 43 44
info@--no-spam--aerzte-an-der-au.de 

In unserer Praxis bieten wir Ihnen:

  • Diagnosestellung, Beratung und Therapie von Patienten mit Diabetes mellitus Typ 1 und Diabetes mellitus Typ 2
  • Diagnosestellung und Behandlung von Schwangerschaftsdiabetes (Gestationsdiabetes) und schwangeren Diabetikerinnen
  • Insulinpumpeneinstellung, kontinuierliche Glucosemessung (CGM), Flash-Gluosemessung (FGM) und deren Auswertung
  • Durchführung zertifizierter Schulungsprogramme für alle Diabetesarten (Einzel- und Gruppenschulung)
  • Vor-Ort-Messung von Blutzucker, Hb1Ac-Wert und Micraltest mit Labor-Referenz-Methode, Glukosesensormessungen und Auswertungen
  • Behandlung des diabetischen Fußsyndroms

Unsere Kursangebote und Termine für Diabetiker

Dieses Schulungs- und Behandlungsprogramm wendet sich an Menschen mit einem Typ-2-Diabetes, die ihren Diabetes mit Tabletten behandeln.

Während der Schulung sprechen wir über Medikamente zur Behandlung des Diabetes, Ernährung und Bewegung sowie mögliche Folgeerkrankungen. Der Kurs soll Sie unterstützen, den Diabetes mit Hilfe der o.g. Therapiemöglichkeiten sicher zu führen.

Der Kurs findet 1-mal wöchentlich für 90 min. über insgesamt 4 Wochen statt.

Termine

Hier die Termine

Dieses Schulungs- und Behandlungsprogramm wendet sich an Menschen mit einem Typ-2-Diabetes, die ihren Diabetes mit Insulin behandeln.

Während der Schulung sprechen wir über Medikamente und Insulinbehandlung des Diabetes, Ernährung und Bewegung sowie mögliche Folgeerkrankungen. Der Kurs soll Sie unterstützen, den Diabetes mit Hilfe der o.g. Therapiemöglichkeiten sicher zu führen.

Der Kurs findet 1-mal wöchentlich für 90 min. über insgesamt 5 Wochen statt.

Sie möchten mit Ihrem Diabetes Typ 2 ohne Insulin unabhängig und selbstbestimmt leben?

MEDIAS 2 BASIS ist ein Schulungs- und Behandlungsprogramm für Menschen im mittleren Lebensalter mit einem Typ-2-Diabetes, die ihren Diabetes nicht mit Insulin behandeln. 


Dieses Schulungsprogramm will Sie motivieren, selbst aktiv zu werden. Das Ziel besteht darin, Sie zu einer eigenständigen und angemessenen Behandlung Ihres Diabetes im Alltag zu befähigen.


MEDIAS 2 steht für „Mehr Diabetes Selbstmanagement für Menschen mit Diabetes Typ 2"

MEDIAS 2 ICT ist ein Schulungs- und Behandlungsprogramm für Menschen mit Diabetes mellitus Typ 2, die mit einer intensivierten Insulintherapie (ICT) behandelt werden.

Dieses Programm legt viel Wert darauf, dass die Teilnehmer die im Kurs erlernten Fertigkeiten im Alltag ausprobieren. Jeder Teilnehmer erhält die Gelegenheit, eigene Erfahrungen bei der Bemessung, Korrektur und Anpassung der Insulindosis 
zu sammeln. Mit zunehmender Übung lernen die Teilnehmer, starre Dosierschemata zu verlassen und die Möglichkeiten einer flexiblen Insulindosierung im Alltag zu nutzen.

Ziel des Kurses ist, eine alltagsgerechte Therapie zu finden, mit der es gelingt, die Lebensqualität zu erhalten.

Der Kurs findet 1-mal wöchentlich: je 2x90 Minuten mit 30 Minuten Pause (vormittags oder nachmittags) über einen Zeitraum von 6 Wochen statt.

Primas ist ein Schulungs- und Behandlungsprogramm für Menschen mit Diabetes mellitus Typ 1, die mit einer intensivierten Insulintherapie bzw. Insulinpumpentherapie behandelt werden.

Das Ziel dieses Kurses ist, neben der Information und Aufklärung über die Erkrankung sowie mögliche Begleiterkrankungen und Komplikationen, eine Verbesserung der Lebensqualität und eine bestmögliche Integration des Diabetes in den Alltag zu erreichen.

Dazu vermittelt das Programm den selbstbestimmten Umgang mit Problemen der Therapie ebenso wie die praktische Umsetzung des theoretisch Gelernten in den Alltag. Hierbei ist besonders auch der Erfahrungsaustausch mit anderen Menschen mit Typ 1 Diabetes wichtig. Dieser Kurs bietet die Möglichkeit dazu.

Der Kurs findet 1-mal wöchentlich für 180 Min. über 6 Termine statt.

Mit dem Diabetes sind gewisse Einschränkungen oder Nachteile bei der Gestaltung der individuellen Lebensführung und unter Umständen auch eine eingeschränkte Teilhabe am sozialen Leben verbunden. Aus diesem Grund haben die Betroffenen die Möglichkeit, einen Schwerbehindertenausweis zu beantragen, der die Inanspruchnahme von Rechten und von gesetzlich vorgesehenen Nachteilsausgleichen erleichtert bzw. überhaupt erst ermöglicht. Mithilfe des Moduls „Diabetes und Soziales“ sollen die wichtigsten sozialrechtlichen Regelungen und Fragen diskutiert werden.

Wir unterstützen Sie gerne!

Dieses Modul dauert ca. 90 Minuten.

Neuere Studien zeigen, dass Diabetes nicht nur für den Betroffenen selbst eine Herausforderung darstellt, sondern auch Familienangehörige und Partner betrifft.

Ebenso wurde deutlich, dass Betroffene ihre Partner zwar häufig als die wichtigste Quelle der sozialen Unterstützung erleben, umgekehrt aber die Partner oft mehr Informationen über die Erkrankung und eine stärkere Einbeziehung in die Diabetesbehandlung wünschen.

Dieses Modul bieten wir Menschen mit Diabetes und ihren Partnern an, um Gelegenheit zu geben, gemeinsam darüber zu sprechen, welchen Stellenwert der Diabetes in der Partnerschaft einnimmt und welches Maß an Unterstützung von Betroffenen und Partnern gewünscht wird.

Dieses Modul dauert ca. 90 Minuten.

Finden Sie auch, dass „Urlaub die schönste Zeit des Jahres ist“?

Für viele Menschen ist die Urlaubszeit auch Reisezeit. Natürlich ist ein Typ-1-Diabetes kein Grund, auf Reisen zu verzichten, seien sie urlaubs- oder berufsbedingt. Allerdings sollten Menschen mit Diabetes und insbesondere mit Insulintherapie bei der Reisevorbereitung, aber auch während ihrer Reise auf einige Dinge achten, damit die Urlaubsfreuden oder die Dienstreise nicht gestört werden.

Wir bieten Ihnen mit dem Modul „Diabetes und Reisen“ für Ihre Reisepläne Hilfestellung an, indem wir Tipps und Hinweise zur Vorbereitung und Durchführung einer Reise (Checklisten über notwendige Diabetesutensilien, Informationen zum Transport und zur Lagerung von Insulin und Teststreifen etc.) bereithalten.

Dieses Modul dauert ca. 90 Minuten.

Möchten Sie sich zu diesem Thema informieren und suchen Austausch?

Im Vordergrund dieses Moduls stehen der strukturierte Austausch über Ihren Umgang mit dem Thema "Folgeerkrankungen". Wir erarbeiten Strategien zur Förderung einer aktiven, selbstbestimmten Rolle im Therapieprozess. Der Austausch soll die eigenständige Entscheidungsfähigkeit unterstützen.

Dieses Modul dauert ca. 90 Minuten

Dieses Modul wendet sich an Menschen mit Typ 1 Diabetes, die ihren Diabetes mit einer Insulinpumpentherapie behandeln.

Hauptaugenmerk legen wir aber auf die ausführliche Praxis. Wir üben mit Ihnen alle Funktionen der Insulinpumpe und Sie haben die Möglichkeit, alle auf dem Markt befindlichen Infusionssets auszuprobieren, damit Sie das richtige für sich finden. Auch findet sich die Gelegenheit, anhand von Tipps und Hinweisen zu Basalratentests Ihre aktuelle Einstellung zu überprüfen.

Dieses Modul dauert ca. 90 Minuten und bietet die Möglichkeit im Anschluss Einzelberatungstermine zur Auswertung zu vereinbaren

Sie möchten endlich die Sicherheit der kontinuierlichen Glukosemessung für sich nutzen und rechtzeitig alarmiert werden, bevor die Unterzuckerung eintritt?

Dieser Kurs wendet sich an Menschen mit Typ 1 Diabetes, die die Möglichkeiten einer kontinuierlichen Glukosemessung nutzen.

Sie lernen ein CGM-System sicher und erfolgreich anzuwenden, z. B. die CGM-Informationen auf dem Display zu verstehen, die Alarmfunktionen optimal zu nutzen und aus den CGM-Daten die richtigen therapeutischen Schlüsse zu ziehen.

Nutzen Sie auch den Erfahrungsaustausch mit anderen CGM-Trägern.

Der Kurs findet 1 x wöchentlich über 90 Min. an 5 Terminen statt.

Die Flash Glukose-Messung stellt eine Alternative zur herkömmlichen Blutzuckermessung dar. Der klassische Stich in den Finger und die anschließende Messung mit einem Blutzuckermessgerät werden durch das Führen eines Lesegerätes über einen Sensor am Oberarm abgelöst. Nach einem solchen Scan erscheinen auf dem Display der aktuelle Glukosewert, der Glukoseverlauf der letzten acht Stunden sowie ein Trendpfeil, der anzeigt, in welche Richtung sich der Glukosewert bewegt.

Diese Schulungsprogramm umfasst 4 x 90 Minuten

Gehören für Sie Unterzuckerungen zu ihrem Alltag?

Kann es sein, dass Sie Unterzuckerungen nicht rechtzeitig bemerken? Für betroffene Menschen werden Unterzuckerungen besonders dann zum Problem, wenn sie gehäuft auftreten und/oder mit schwerwiegenden Folgen einhergehen. Probleme mit der Wahrnehmung von Unterzuckerungen können außerdem zu zusätzlichen Belastungen im Alltag und zu einer Einschränkung der Lebensqualität führen. Dieses strukturierte Schulungs- und Behandlungsprogramm HYPOS soll Menschen mit einem insulinbehandelten Diabetes helfen, Unterzuckerungen wieder besser wahrzunehmen, zu vermeiden und zu bewältigen.

Der Kurs findet 1-mal wöchentlich für 90 Min. über 5 Termine statt.